Willkommen auf unserem Blog!

Wir freuen uns, dir hier unsere Bio-Produzent*innen und deren gute Produkte vorstellen zu können und dich mit dem einen oder anderen Rezept zum Nachkochen zu inspirieren. Darüber hinaus möchten wir uns auf dieser Seite mit brennenden Fragestellungen aus (Bio-)Landwirtschaft, Ernährung, Umwelt- und Klimaschutz sowie Wirtschaftskreisläufen auseinandersetzen. Den Werdegang der LieblingsSpeis kannst du ebenso hier nachlesen.

Bettina und Markus Aichbauer aus Putzleinsdorf haben Feuer gefangen: Fürs Herstellen von Bio-Mozzarella aus der eigenen Bio-Milch. Warum es gar nicht einfach ist, Mozzarella zu produzieren, und wie es überhaupt zu der Idee kam, erzählen wir in diesem Blogbeitrag.
Diese Frage stellen wir uns angesichts der Teuerung, die uns alle betrifft. Hier findest du unsere Antwort(en).
Schon vor der Eröffnung der LieblingsSpeis begann unsere Suche nach Bio-Tofu und Bio-Tempeh aus regionaler Produktion. Umso größer war die Freude, als uns kurz nach der Eröffnung Michael Hofer kontaktierte und von ersten Versuchen mit Soja und Lupinen erzählte. Ein paar Monate später ist es so weit: Ab sofort gibt es bei uns Bio-Tofu, Bio-Tempeh und Bio-Lupinenaufstrich ganz aus der Nähe!
Man nehme eine leerstehende Gärtnerei, drei tatkräftige Ottensheimer, Bio-Hanfpflanzen und viel Handarbeit! Ein Jahr später ist das Ergebnis sichtbar: Hochwertiges CBD-Öl aus dem Vollspektrum. Hier stellen wir die "Drittelbauern" vor.
Alfalfa? Amaranth? Bockshornkleesamen? Seid ihr mit diesen Produkten vertraut? In der LieblingsSpeis werden wir immer wieder gefragt, was mit diesen Bio-Produkten gemacht bzw. gekocht werden kann. Eine guter Anlass, euch hier mehr über den Biohof Schmidt und dessen breite Produktpalette zu erzählen!
Das Mühlviertel mit seinen kargen, harten und unebenen Böden, dazu noch die raue Witterung: Keine perfekten Voraussetzungen für Gemüseanbau, möge man denken. Anders sehen dies Andrea und Josef Hofer, wie wir auf unserer 2. LieblingsSpeisereise erfuhren....
Am 8.8.2021 fand die erste LieblingsSpeisereise in der Geschichte der LieblingsSpeis statt. Sie führte in die unmittelbare Nähe, und zwar zum Biohof Steyrl. Hanna Frosch, die jüngste Teilnehmerin, erzählt in diesem Gastbeitrag von diesem besonderen Nachmittag.
Urkorn
Er hat kleinere, dunklere Körner als herkömmlicher Roggen, ist zweijährig und bringt weniger Ertrag: Der Johannisroggen, eine etwa 7.000 Jahre alte Getreidesorte, die aus dem Vorderen Orient stammt. Während der Johannisroggen bis zum 19. Jahrhundert noch in ganz Österreich verbreitet war, wird er heute vor allem im Mühlviertel und im Waldviertel von ein paar wenigen Bio-Landwirt*innen angebaut.