Zubereitungszeit15 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Italienisch
Keyword: getrocknete Tomaten, Spargel, vegan
Portionen: 2 Personen

Zutaten

  • 250 g Bio-Spargel grün und / oder weiß
  • 300 g Bio-Penne alternativ Bio-Bandnudeln
  • 1 St kleine Bio-Zwiebel
  • 2 EL Bio-Mehl
  • 2 EL Bio-Olivenöl
  • 4 EL Bio-Bratöl alternativ eine Flocke Butter
  • 500 ml Wasser
  • 1/8 l Bio-Weißwein
  • 1 Hand Bio-Ruccola
  • 2 EL Getrocknete Bio-Tomatenstücke
  • Bio-Chiliflocken nach Belieben
  • Salz und weißen Bio-Pfeffer
  • Bio-Muskatnuss, Bio-Thymian und Bio-Majoran

Anleitungen

  • Nudelwasser zum Kochen bringen; TIPP: Regel fürs Pasta-Wasser: 1000g Wasser =1l Wasser auf 100g Pasta und 10g Salz
  • Sobald das Wasser kocht, Wasser salzen, Pasta rein und umrühren
  • In der Zwischenzeit: Spargel waschen, schälen und die Enden 1-2 cm entfernen; Spargel in etwa 3cm große Stücke schneiden
  • Schalen und Enden in ca. 500ml Wasser aufkochen, danach abseihen und den Spargelsud für später aufheben
  • Kleingeschnittene Zwiebel und Chiliflocken mit Olivenöl und den Spargelstücken in einer Pfanne scharf anbraten
  • Bratöl oder Butter dazugeben und das Mehl anschwitzen lassen
  • Mit dem Weißwein und dem Spargelsud aufgießen und schnell mit einem Schneebesen einrühren, damit keine Klumpen entstehen
  • Salz, weißen Pfeffer, Tomatenstücke, Abrieb der Muskatnuss, Thymian und Majoran dazugeben
  • Die Sauce mit den Spargelstücken auf mittlerer Hitze einkochen
  • Die Pasta im sehr starkem al dente-Zustand vom Wasser abschöpfen und in die Spargelsauce geben, damit sie in der Sauce noch weitergaren und den Geschmack der Sauce noch mehr aufnehmen kann
  • Spargel und Pasta immer wieder umrühren. Sollte es zu wenig Flüssigkeit sein, noch etwas Pastawasser dazugeben
  • Kurz vorm Anrichten den Ruccola dazugeben und untermischen oder auch als Topping auf das Teller geben – je nach Belieben. Fertig sind die Panne mit Spargel!
  • Letzer Tipp (von meinem Vater gelernt): Wenn die Pasta gut sein soll, müssen die Gäste = Esser auf die Pasta warten, und nicht die Pasta auf die Gäste. Sprich sofort anrichten und essen 😉 Mahlzeit!

Weitere Rezepte:

Alle Rezepte im Überblick findest du hier.

Kategorien

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating