In unserer Familie gibt es nur selten einen Kochplan; meist verkochen wir einfach das, was weggehört bzw. worauf wir spontan Lust haben. Vom letzten LieblingsSpeis-Freitag haben wir Radiccio sowie Catalogna (Vulkanspargel) mit nachhause genommen, auch bekannt als Puntarelle.

Vulkanspargel ist frisch am allerbesten, seine Blätter erinnern an Löwenzahn, er gehört jedoch zu den Zichoriengewächsen und zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Vitamin A, Kalzium, Phosphor, Eisen und Karotin aus.

Wer gerne Salat ist, kann den Vulkanspargel wie sonstige Blattsalate zubereiten; wir essen im Winter gerne etwas Wärmendes, weswegen Armin aus dem Radiccio und dem Catalogna kurzerhand ein wohltuendes Wintergericht gezaubert hat. Dieses hat uns schließlich so gut geschmeckt, dass wir es mit euch teilen möchten.

Autor: Armin Steinwandter

Zutaten

  • 300 g Bio Radiccio gewaschen und fein geschnitten
  • 1 Stk Bio Catalogna / Vulkanspargel-Salat gewaschen und fein geschnitten
  • 1 Stk Bio Lauch fein geschnitten
  • 1 Stk Bio Chili (frisch oder getrocknet) nach Geschmack
  • 1 EL Bio Fenchelsamen
  • 1 EL Bio Wiener Würze vom Genusskoarl (alternativ: Bio Sojasauce, Bio Kürbiskernspice)
  • 500 g Bio Eliche tricolore
  • 2 EL Bio Olivenöl zum Anbraten
  • 1 Prise Bio Zucker
  • 1 Prise Bio English Curry-Gewürzmischung
  • 1 MS Orangenabrieb einer Bio Orange
  • Salz
  • Bio Pfeffer

Anleitungen

  • Nudelwasser aufstellen
  • Radiccio und Catalogna waschen und klein schneiden
  • Lauch in einem Topf oder einem Wok im Olivenöl anschwitzen und mit der Prise Zucker karamellisieren
  • Scharfen Chili nach Geschmack hinzufügen
  • Radiccio und Catalogna dazu geben, Fenchelsamen und Curry hinzufügen und scharf anbraten
  • Dann mit Wiener Würze und etwas Nudelwasser ablöschen – Topf bzw. Wok mit Deckel zudecken
  • Nudeln ins gesalzene und kochende Wasser geben
  • Nudeln abseihen, wenn sie noch härter als "al dente" sind; TIPP: etwas Nudelwasser aufbewahren
  • Nudeln und Orangenabrieb zur Sauce geben, bei Bedarf mit Nudelwasser nochmal aufgießen. Nudeln in Sauce noch für 1-2 Minuten fertig kochen damit eine Bindung zwischen Sauce und Nudeln entsteht. Bei bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen
  • Nudeln in Sauce noch für 1-2 Minuten fertig kochen, damit eine Bindung zwischen Sauce und Nudeln entsteht. Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen
  • Noch heiß servieren und genießen

Weitere Beiträge

Das Warten hat sich gelohnt: Bio-Tofu und Bio-Tempeh in der LieblingsSpeis

Das Warten hat sich gelohnt: Bio-Tofu und Bio-Tempeh in der LieblingsSpeis

Schon vor der Eröffnung der LieblingsSpeis begann unsere Suche nach Bio-Tofu und Bio-Tempeh aus regionaler Produktion. Umso größer war die Freude, als uns kurz nach der Eröffnung Michael Hofer kontaktierte und von ersten Versuchen mit Soja und Lupinen erzählte. Ein paar Monate später ist es so weit: Ab sofort gibt es bei uns Bio-Tofu, Bio-Tempeh und Bio-Lupinenaufstrich ganz aus der Nähe!

Tante Hildas Mürbteig-Apfelstrudel

Tante Hildas Mürbteig-Apfelstrudel

Meine Großtante „Tante Hilda“ war ein besonders wichtiger Mensch für mich. In Erinnerung bleiben die vielen Märchen, die Tante Hilda wunderbar erzählen konnte, die guten gezogenen Apfelstrudel (ich durfte beim Mithelfen stets Brösel mit Zucker löffeln), das gemeinsame Stöbern in alten Sachen auf Tante Hildas Dachboden und vieles mehr.

Unbekanntes (?) aus dem Weinviertel

Unbekanntes (?) aus dem Weinviertel

Alfalfa? Amaranth? Bockshornkleesamen? Seid ihr mit diesen Produkten vertraut? In der LieblingsSpeis werden wir immer wieder gefragt, was mit diesen Bio-Produkten gemacht bzw. gekocht werden kann. Eine guter Anlass, euch hier mehr über den Biohof Schmidt und dessen breite Produktpalette zu erzählen!

Knuspermüsli (Granola)

Knuspermüsli (Granola)

Kennt ihr das? Ihr habt verschiedenste Vorratsgläser oder Packerl mit Resten drin, von nichts mehr wirklich viel – und möchtet mal aufräumen. Dann ist der Zeitpunkt für ein gebackenes Müsli gekommen: Hier darf vieles rein, was gebacken gut schmeckt!

Vegane Himbeer-Tarte

Vegane Himbeer-Tarte

Letzten Freitag gab’s bei uns in der LieblingsSpeis eine köstliche vegane Himbeer-Tarte von Jana, die uns regelmäßig mit veganen Bäckereien verwöhnt. Wir haben sie für euch nach dem Rezept dieser phänomenalen Torte gefragt.

Zurück aufs Land?

Zurück aufs Land?

Diese Frage hat sich für uns lange nicht gestellt, denn über viele Jahre war klar: Wir würden in Wien bleiben. Was uns letztlich zum Umzug aufs Land bewogen hat und was dieser mit unserem Herzensprojekt zu tun hat, verraten wir hier.

zur Blog-Übersicht

Kategorien

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating